Willkommen in Unserer Praxis

Schön, dass Sie sich für das Radiologische Zentrum Wiesloch interessieren! Wir freuen uns, Sie auf diesem Wege über unsere Praxis und die Bereiche unserer ärztlichen Tätigkeit informieren zu können und hoffen, dass Sie einen ersten Überblick erhalten und einiges Hilfreiche und Nützliche auf unserer Homepage finden.

Empfang
Radiologisches Zentrum Wiesloch

An zwei Standorten für Sie da

Das Radiologische Zentrum Wiesloch versteht sich als Gemeinschaft von Kolleginnen und Kollegen mit dem Ziel Ihnen an 2 miteinander vernetzten Standorten in 
Wiesloch und Sinsheim die komplette ambulante radiologische und nuklearmedizinische Versorgung zu bieten. Durch ein zentrales Untersuchungsarchiv sind die Standorte so miteinander verbunden, dass Ihre Voruntersuchungen bei uns an beiden Standorten vollständig abrufbar sind.

Dieses moderne radiologische Konzept erlaubt es, an beiden Standorten Schwerpunkte in der radiologischen Diagnostik zu setzen. Daher bieten wir Ihnen zusätzlich zur Routinediagnostik spezialisierte MRT Untersuchungen wie die MR‑Mammographie, die MR‑Prostatadiagnostik oder die MR­‑Angiographie an. Die Osteoporoseambulanz und die Computertomographie-basierte virtuelle Koloskopie finden am Standort Wiesloch statt. An beiden Standorten stehen unseren Patienten eine Schilddrüsen-Sprechstunde, 1.5 Tesla Kernspintomographen (MRT), Computertomographen (CT) sowie jeweils eine Gammakamera der neusten Generation zur Verfügung. Durch den Einsatz modernster digitaler Geräte , auch in der Röntgendiagnostik, finden alle Untersuchungen mit keiner oder sehr niedriger Strahlendosis statt.

Warteraum
Radiologie am Bahnhof Sinsheim

Ein kleiner Einblick

In unserer Galerie können Sie sich einen kleinen Eindruck von unserer Praxis verschaffen.

Baustelle Radiologie Wiesloch

Historie der Praxis

Unser radiologisches Zentrum versorgt Wiesloch und die Region seit über 50 Jahren.

Der Radiologe Herr Dr. med. Freudenberg ließ sich in den 70er Jahren in der Schwetzinger Strasse 2a nieder. 1984 übernahm Herr Dr. med. Erwin Brandelik die vormals auf konventionelle Röntgenuntersuchungen ausgerichtete Praxis und erweiterte diese um Ultraschall und nuklearmedizinische Diagnostik .

Um den zunehmenden Anforderungen an das Leistungsspektrum einer modernen radiologischen Praxis gerecht zu werden, wurde die Praxis mit dem Eintritt von Herrn Dr. med. Günther Schneider im Jahre 1993 personell und gerätetechnisch erheblich erweitert. Es entstand die Gemeinschaftspraxis „Radiologisches Zentrum Wiesloch“.

Durch die Entwicklung der Schnittbilddiagnostik mit dem ersten Spiral-Computertomographen im Jahr 1990 konnte Herr Dr. med. G. Schneider 1993 dieses neue bildgebende diagnostische Verfahren in das Radiologische Zentrum einbringen.

Die Reduktion und Minimierung der Strahlenexposition ist eines der Hauptanliegen des radiologischen Fachbereiches. Ein Meilenstein stellt hierfür die Entwicklung der  röntgenstrahlungsfreien Kernspintomographie , als auch die Digitalisierung des konventionellen Röntgens dar. So konnte 1998 der erste Kernspintomograph in Betrieb genommen werden. 2006 und 2012 wurden zwei weitere Kernspintomographen installiert.

Im Jahre 2006 wurden sowohl eine digitale Röntgenanlage als auch eine digitale Mammographie in Betrieb genommen. Herr Dr. med. Kai Eichhorn trat als dritter Partner in die Praxis ein.

Im darauf folgenden Jahr wurde die Praxis um eine volldigitale Mammographie-Screening-Einheit erweitert. Dem im Jahre 2010 ausscheidenden Dr. med. Erwin Brandelik folgte Dr. med. Peter Miltner.

Im Jahre 2012 konnte aufgrund der hohen Terminnachfragen von Patienten aus dem Sinsheimer Raum die „Radiologie am Bahnhof Sinsheim“ eröffnet werden. Ihr ist ebenfalls eine volldigitale Mammographie-Screening-Einheit angegliedert.

Unser Team Freut sich auf Sie!